Icon 1 PC-Systeme Made in Germany
Icon 2 Vorab-Austausch ohne lange Wartezeiten
Icon 3 Umfangreicher PC-Konfigurator
Icon 4 Sichere Lieferung
Icon 5 Produktion mit grünem Strom

Baldur’s Gate 3 Schwierigkeitsgrad ändern

Wir zeigen euch, wie ihr den Schwierigkeitsgrad in Baldur’s Gate 3 ändern könnt. Zum Glück ist das gar nicht so schwierig…

(Quelle: Larian Studios)

Manche Spieler wollen bei einem Spiel wie Baldur’s Gate 3 vor allem die Story erleben und die spannenden Rätsel lösen. Kämpfe gehören für sie zwar auch zum Spiel, sollten aber nicht zu herausfordernd sein.

Auf der anderen Seite gibt es aber auch Spieler, die eine richtige Challenge suchen und vor allem in Kämpfen taktisch gefordert werden wollen. Um allen Spielern gerecht zu werden. Bietet auch Baldur’s Gate 3 die Option den Schwierigkeitsgrad individuell anzupassen.

·        So ändert ihr euer Aussehen

So ändert ihr die Schwierigkeit in Baldur’s Gate 3

Ihr könnt den Schwierigkeitsgrad von Baldur's Gate 3 jederzeit über das Hauptmenü ändern. Öffnet einfach das Menü und geht zum Reiter "Schwierigkeit". Hier könnt ihr zwischen den drei Optionen, die das Spiel bietet, wechseln:

·        Entdecker: Die einfachste Schwierigkeit, für alle, die gerne nur die Story erleben wollen

·        Ausgeglichen: Der ausgewogene Schwierigkeitsgrad, der euch fordert, aber nicht zu schwer ist

·        Taktiker: Der härteste Schwierigkeitsgrad, der Strategie und Taktik in jedem Kampf erfordert

Die Schwierigkeitseinstellungen von Baldur's Gate 3 beeinflussen hauptsächlich die Kämpfe. Taktiker ist hierbei quasi der Hardcore-Modus des Spiels. Die Feinde haben deutlich mehr HP und richten viel mehr Schaden an, Stealth ist schwieriger und Würfelwürfe schlagen häufiger fehl. Dieser Schwierigkeitsgrad ist also wirklich nur für Spieler, die eine harte Herausforderung suchen und kein Problem damit haben, dass Kämpfe sich oft etwas in die Länge ziehen.

·        Items & Objekte in Baldur’s Gate 3 hervorheben

So macht ihr euch das Spiel einfacher

Natürlich haben wir auch noch ein paar Tipps, wie ihr euch das Spiel etwas leichter machen könnt, ohne gleich am Schwierigkeitsgrad in den Einstellungen zu drehen. Hier sind unsere Tipps:

·        Speichert oft: Ihr könnt mit F5 jederzeit schnellspeichern und das solltet ihr auch so oft wie möglich tun. In BG3 kann so gut wie alles schief gehen und so könnt ihr nach einem Missgeschick einfach schnell neu laden.

·        Reden erspart euch so manchen Kampf: Kämpfe in BG3 sind oft anspruchsvoll, es gibt aber Möglichkeiten vielen davon aus dem Weg zu gehen. Wählt einfach einen Charakter mit hohen Charisma- und Überzeugungswerten und ihr könnt euch aus so manchen Kampf herausreden.

·        Kommt später wieder: Wenn ihr mal an einer Stelle im Spiel hängt, weil ihr zum Beispiel unterlevelt seid, versucht es einfach später wieder. Achtet aber darauf, dass einige Quests von eurem Spielfortschritt abhängig sind, ein Save kann also nie schaden.

Und das waren auch schon alle Tipps zum Schwierigkeitsgrad in Baldur’s Gate 3 und wie ihr ihn ändern könnt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.